Telefonisch erreichen Sie uns täglich unter 0441/ 350 366 39
Corona und stimmen – geht das? JA!
Unter Einhaltung der gebotenen Vorsichtsmaßnahmen führen wir weiterhin Stimmungen aus.

Nicht nur der tägliche Gebrauch wirkt sich auf die Stimmung Ihres Instruments aus, auch trockene Heizungsluft und Temperaturschwankungen. Fußbodenheizungen und Öfen beanspruchen Klaviere und Flügel ebenfalls. Damit Ihnen Ihr Instrument über einen langen Zeitraum Freude bereitet und seinen Wert behält, lassen Sie es regelmäßig stimmen und warten. Sorgen Sie für ausreichende Luftfeuchtigkeit zwischen 40-70%. Liegt die Luftfeuchtigkeit bei Ihnen deutlich drunter, empfehlen wir den Einbau eines Klimakontrollgerätes.
Für den normalen Hausgebrauch reicht es in der Regel aus,  das Klavier bzw. den Flügel einmal pro Jahr stimmen zu lassen. Bei Berufsmusikern darf es ruhig 2-3 mal sein. Wird das Instrument für ein Konzert genutzt, muss es immer direkt vorher gestimmt werden. Eine Klavier- bzw. Flügelstimmung dauert zwischen ein und zwei Stunden.

Es empfiehlt sich, ein Klavier auf den Kammerton A (= 440 Hertz) stimmen zu lassen. Hier entfaltet sich sein Klang am Schönsten und es kann mit anderen Instrumenten zusammen spielen. Falls Ihr Klavier viel zu tief gestimmt sein sollte, fehlt ihm die Brillanz und ein Zusammenspiel mit anderen Instrumenten ist nicht mehr möglich. Um dann das Klavier wieder auf Kammerton A hochzuziehen, sind meistens zwei Stimmungen nötig, die im Abstand von vier Wochen ausgeführt werden sollten. Leider lassen sich manche Klaviere –  besonders die, die älter als 50 Jahre alt sind –  nicht mehr auf Kammerton A stimmen.

Eine gelegentlich gestellte Frage betrifft Saiten, die beim Klavierstimmen reißen: Wer zahlt die eigentlich? Saiten reißen aus unterschiedlichen Gründen: Materialermüdung, ein Grat hat sich an der Saitenauflage gebildet, zu große Winkel am Wirbel, schlechte Konstruktion, Alterung … . Dafür können Sie als Kunde natürlich nichts, der Klavierstimmer jedoch auch nicht – zumindest nicht, wenn er fachgerecht arbeitet. Daher haftet ein Klavierstimmer nicht für gerissene Saiten. Aber keine Panik: Saiten reißen beim Stimmen eher selten.

Ob Konzert-, Flügel- oder Klavierstimmung – wir stimmen und pflegen auch Ihr Instrument!

Tipp:
Sie können die Kosten für eine Stimmung beim Finanzamt  als „haushaltsnahe Dienstleistung“ steuerlich geltend machen!

Referenzen:
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ( seit 1994 ), private Musikschulen in und um Oldenburg, Pianisten, Klavierlehrer, Musiklehrer, Hobbyspieler,  Konzerstimmungen u.a. bei der  Oldenburger Promenade, Götz Alsmann, Tim Fischer, Salut Salon, Berne bringt Kultur vorort  …

Preisliste:

Unsere Preise sind alle inklusive Anfahrt und 19% Mehrwertsteuer. Eine Stimmung in Stadt Oldenburg kostet 110 €.
Außerhalb von Oldenburg erhöht sich die Anfahrtspauschale. Suchen Sie einfach unten Ihrem Ort, dort finden Sie unseren Stimmpreis.

Achternmeer 120 €,   Alhorn 135 €   Apen 135 €   Augustfehn 135 €

Bad Zwischenahn 125 €,   Barßel 135 €   Berne 135 € ,   Bockhorn 130 €,   Bokel 120 €,   Borbeck 120 €,   Bösel 135 €,   Brake 135 €, Bremen 145 €,   Bremerhaven 155 €,   Butjadingen 145 €,   Buttel 120 €

Cappeln 140 €,   Cloppenburg 135 €

Delmenhorst 130 €,   Dötlingen 135 €

Edewecht 125 €,   Elsfleth 135 €,   Emden 155 €,   Emstek 140 €,   Esens 140 €

Friedeburg 135 € ,    Friedrichsfehn 115 €,   Friesoythe 135 €,  

Ganderkesee 125 €,   Garrel 130 €,   Großefehn 145 €,   Großenkneten 130 €,   Großenmeer 125 €,   Grummersort 120 €

Harpstedt 145 €,   Hatten 120 €,   Hooksiel 155 €,   Hude 125 €,  Hundsmühlen 115 €,   Huntlosen 125 €

Jaderberg 130 €,   Jeddeloh 120 €,   Jever 140 €

Kirchhatten 120 €,   Klein Scharrel 120 €,   Korsorberg 120 €, 

Leer 145 €,   Lemwerder 135 €,  Löningen 155 €, Loy 120 €

Moorhausen 115 €,   Mooriem 125 €

Neerstedt 125 €,    Neuenburg 135 €,   Nordenham 145 €,   Nordmoslesfehn 115 €

Ocholt 130 €,   Ofen 115 €,   Oldenbrok 125 €,   Oldenburg 110 €,   Ostrhauderfehn 140 €,   Ovelgönne 135 €

Papenburg 155 €,   Petersfehn 115 €

Ramsloh 140 €,   Rastdorf 155 €,   Rastede 125 €,   Rodenkirchen 135 €

Sande 135 €,   Sandkrug 120 €,   Saterland 140 €,   Schortens 135 €,   Spohle 130 €,   Stadtland 145 €, Strücklingen 140 €,   Stuhr 135 €

Tungeln 115 €

Uplengen 135 €

Varel 130 €,    Vechta 155 €,   Visbek 140 €

Wahnbek 115 €,   Wangerland 140 €,   Wapeldorf 130 €,   Wardenburg 120 €,   Wehnen 115 €,   Westerstede 130 €,   Westoverledingen 150 €,   Weyhe 140 €,   Wiefelstede 125 €,   Wiesmoor 135 €,   Wildeshausen 140 €,   Wilhelmshaven 140 €,   Wittmund 145 €,   Wüsting 120 €

Zetel 130 €

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre Email (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen.

     
     

    /